Sperrgebiet Neufeld Reede

Zur Errichtung einer Unterwasserablagerungsfläche ist zwischen der Nordseite der Neufeld Reede und der Wattkante ein Sperrgebiet eingerichtet worden. Die Tonnen „Neuf.-Reede 6“ bis „Neuf.-Reede 12“ sind nun Sperrgebietstonnen. Zusätzlich ist die Tonne „Neuf.-Reede 14 / Sperr-G.“ auf Pos. 53°53.075’N 009°04.813’E ausgelegt.

Die Eckpunkte an der Wattkante liegen bei Position 53°51.996’N 008°58.712’E im Westen sowie 53°53.341’N 009°04.813’E im Nordosten.

Die Tonnen Neufeld 2 und Neufeld 4 sind eingezogen worden.

Das Gebiet ist mit Ausnahme der Bau- und Zubringerfahrzeuge für die übrige Schifffahrt gesperrt. Um Vorsicht und Rücksichtnahme gebeten.

Zwecks Zufahrt zum bzw. Abfahrt vom Hafen Neufeld darf das Sperrgebiet entlang der Wattkante (durch Stb-Pricken bezeichnet) östlich des Neufelder-Prickenweges mit äußerster Vorsicht und Rücksichtnahme durchfahren werden.

Siehe dazu auch die BfS 30/19 des WSA Cuxhaven.

 

B73-Ostebrücke – Beeinträchtigung der Schiffahrt

Die B73-Ostebrücke / Hechthausen-Burweg / Fluß-Km 30,74 muß verstärkt werden. An der Landseite wurden die Arbeiten unter der Brücke – Ufer/Burweg – bereits begonnen. Anschließend erfolgen landseitig die Arbeiten am Ufer/Hechthausen.

Wegen der darauffolgenden wasserseitigen Arbeiten sind wir von der Straßenbauverwaltung Stade, in Abstimmung mit dem NLWKN, gebeten worden, die Wassersportler zu informieren. Es liegen folgende Informationen vor:

Beginn der wasserseitigen Maßnahmen am 08.07.19. Voraussichtliche Beeinträchtigung 2 -3 Wochen, sofern alles nach Plan verläuft. Ein Arbeitsschiff mit Ponton aus Hamburg kommt zum Einsatz.

Beginn der Arbeiten am Bb-Ufer / Burweg. Standort des Ponton je nach Tidenstand.

– Vorbeifahrt sollte hier noch problemlos erfolgen. Vorsicht ist geboten, wenn das Arbeitsschiff den Ponton verlegt. Warnung gilt auch für Kajak-und Kanufahrer.

Nach Abschluß der Arbeiten am Bb-Ufer – Wechsel zum StB-Ufer / Hechthausen. Hier im letzten Drittel der Brücke Richtung Hechthausen befindet sich die Fahrrinne. Und ab hier müssen die Wassersportler mit Booten/Yachten besonders vorsichtig die Lage zur Durchfahrt abschätzen/beurteilen – auch wg. des Wasserstands. Der beiliegende Link zum Pegelstand Hechthausen ist sicherlich hilfreich.

Der Ponton wird mit Seezeichen versehen, nachts entsprechend beleuchtet. Die Seite zum Durchfahren ist damit gekennzeichnet. Zusätzlich kommt im Dunklen eine Warnblinkleuchte zum Einsatz.

Pegel Hechthausen: https://www.pegelonline.wsv.de/gast/stammdaten?pegelnr=5980030

Böschrückenregatta 2019

  • Meldeschluß ist Sonntag, der 12. Mai 2019.
  • Am 18. Mai 2019, 13 Uhr: Auslaufen und Treffen vor Freiburg, anschließend Start.
  • Regattabahn zwischen Freiburg und dem Böschrücken, Start und Ziel vor Freiburg.
  • 19 Uhr: Großes Spanferkel-Essen (all you can eat!). Bitte die separate Anmeldung am Ende der Meldeunterlagen beachten!
  • 21 Uhr: Siegerehrung
  • Anschließend zünftige Regatta-Party mit Musik
    Sonderwertungen für Yachten ohne Spinnaker und mit Spinnaker, für Jollen und für Einhandsegler.

Weitere Informationen: http://www.sv-freiburg.de/

Meldung2019

Jahreshauptversammlung der Seglergemeinschaft Oberndorf (SGO)

*SGO startet mit Rückenwind in die Saison 2019 *

Am vergangenen Samstag hat die Seglergemeinschaft Oberndorf e.V. (SGO) die Vorbereitungen für die Wassersportsaison 2019 auf ihrer Jahreshauptversammlung erfolgreich abgeschlossen.

Vereinsvorsitzender Eddy Uhtenwoldt erstattet zunächst Bericht über das vorangegangene Jahr. Er hob insbesondere die weitere, kontinuierliche Erneuerung der Steganlage hervor. Anfang des Jahres sind weitere 6 Stegelemente zu je 6 Meter aus verzinktem Stahl neu erbaut und fertiggestellt worden. Der Arbeitseinsatz durch die Mitglieder der SGO hat hervorragend geklappt. An drei Tagen waren bis zu 10 Mitglieder der SGO beteiligt.

Sportlicher Höhepunkt der diesjährigen Saison war für die SGO die „Medemgrund-Regatta“ am 18.08, die zugleich Bestandteil des erneut ausgetragenen „Nordsee Elbe Cup“ war. Mit 20 gemeldeten Booten gab es auch in diesem Jahr eine rege Teilnahme vieler Segler von Oste und Niederelbe an der Regatta. Bei Wind um 4 Beaufort aus Südwest und nur leicht bewölktem Himmel konnte sich die SGO hier über nahezu ideale Bedingungen freuen.

Mit Blick auf die kommende Wassersportsaison führte Eddy Uhtenwoldt aus: „Wir starten mit Rückenwind in die neue Saison. Die Mitgliederentwicklung ist positiv und das Engagement im Verein hoch. Ich freue mich auf unsere gemeinsamen Veranstaltungen.“ Der Verein hofft auch in diesem Jahr auf rege Beteiligung an der Regatta, die für den 24.08.2019 geplant ist. Diese wird allerdings wegen der Elbvertiefung voraussichtlich nicht mehr auf altem Kurs nördlich des Medemgrunds verlaufen können.

Bei den turnusgemäßen Vorstandswahlen wurde der Vorsitzende Uhtenwoldt im Amt bestätigt, ebenso der 2. Vorsitzende Timm Esemann. Zur Schatzmeisterin wählte die Versammlung Marion von Glahn. Der Vorstand bedankte sich im Namen des Vereins bei Christiane Jöns, Christel und Dieter Dede, Gerda Jung und Lothar Beisenherz, die nicht erneut für den Vorstand kandidierten.

Auf der Jahreshauptversammlung wurden für ihre langjährige Mitgliedschaft im Verein und ihr Engagement zu Ehrenmitgliedern ernannt: Heinz Wahl, Horst Erdbeer, Jürgen Ritter, Theo Sanft und Wilfried Oldhafer.

Nächste Klönrunde

Die nächste Klönrunde  trifft sich im Störtebecker in Oberndorf am Freitag,
1. März ab 11:00 Uhr 
Weitere Termine: 5.4.19 und 3.5.19 um 18.00 Uhr, dann wieder im OsteKap